Ständig überladen? Top10 Tipps & Tricks für Sammler

“Du trägst zuviel und kannst nicht rennen.”

Dieser Satz nimmt einem in Skyrim schnell so einiges an Spielfreude. Gerade die Spieler der Fraktion Jäger & Sammler stoßen in Himmelsrand immer wieder an die Grenzen ihrer Tragfähigkeit. Wir haben ein paar Tipps zusammengestellt, die helfen zumindest etwas besser mit diesem Problem umzugehen.

1. Ausdauer stärken

Natürlich ist für Magier hohes Magicka unerlässlich und auch ein plus an Gesundheit schadet nie. Aber gerade am Anfang bietet es sich an den Stufenfortschritt („Neue Stufe!“) in Ausdauer zu investieren. So könnt ihr nicht nur mehr tragen als zuvor, sondern auch länger schnell laufen und mehr heftige Angriffe ausführen.

2. Leichte Rüstung vs. schwere Rüstung

Natürlich gibt es in Tamriel sowohl Fans von schweren als auch von leichten Rüstungen. Die dicken Panzer können im Nahkampf einfach mehr einstecken, machen den Spieler aber langsamer. Leichte Rüstungen bieten weniger Schutz aber auch mehr Bewegungsfreiheit. ABER sie wiegen auch selbst weniger und erlauben daher mehr Platz im Inventar. Das ist ein zusätzlicher Grund (neben Schnelligkeit und Wendigkeit) für leichte Rüstungen.

3. Tritt der Diebesgilde bei

Als Mitglied der Diebesgilde erhältst Du die Gildenrüstung. Einzelne Items helfen Dir beim Schleichen und Schlösserknacken. Das Oberteil des Gildengewand erlaubt es Dir 20 Einheiten mehr Traglast zu stemmen. Später könnt ihr das Teil sogar noch einmal auf 35 verbessern lassen.

Zwar bietet die „Rüstung“ wenig Schutz, doch kann man sie perfekt nach dem Ausräumen einer Höhle oder Banditenfestung auf dem „Heimweg“ zum örtlichen Händler tragen.

4. Nur sammeln, was von Wert ist

Man sollte im Spiel vor allem nur Dinge mitnehmen, die entweder für Quests unerlässlich sind, oder die wirklich Wertvoll sind. Da der Stauraum begrenzt ist, macht es Sinn den Wert der Dinge an ihrem Gewicht zu messen. Eine gute Faustregel ist, dass Dinge, die sich lohnen mitzunehmen mindestens 10 Gold pro Gewichteinheit wert sein sollten.

Eisenrüstungen mitzuschleppen um sie zu verkaufen bringt also gar nichts, weil sie viel Platz blockieren und kaum Geld bringen. Spart Euch Euer Inventar also für Tränke, Schmuck, Edelsteine und verzauberte Gegenstände.

5. Kein Messi werden

Immer wieder fragt man sich wie die paar Rüstungen und Waffen denn so schnell mehrere Hundert Einheiten Tragfähigkeit blockieren können. Doch gerade der Kleinkram, der gar nicht zum Einsatz kommt blockiert oft viel Gewicht.

Felle, Leder, Erze und Metallbarren benötigt man zwar dringend zum Schmieden, doch sie wiegen auch schwer und blockieren viel Traglast.

Ebenfalls solltet ihr immer schnell Horkerzähne, Mammutzähne und -rüssel, Drachenschuppen und weitere schwere Beute-Items wieder verkaufen.

Auch Bücher und Zauberbücher wiegen jeweils eine Einheit. Also weg damit, wenn ihr ausgelernt habt. Zaubertränke, Essenzen und Elixiere fressen wenn man sie massig rumschleppt auch Platz, also nur wichtige Tränke mitnehmen und den Rest immer verkaufen. Tränke bringen eine Menge Kröten beim Händler.

Dass es Unfug ist schwere Rüstungen und Waffen, die man nie einsetzt mitzuschleppen sollte jedem Klar sein. Auch Zauberstäbe sind relativ schwer und die meisten Zauber lassen sich auch als Zauberspruch nutzen und das wiegt bekanntlich nichts.

6. Trank der Stärke

Ihr habt eine wirklich reiche Ruine ausgeräumt oder den Kopfschmuck von 20 Abgeschworenen-Häuptern geraubt? Der Trank der Stärke lässt Euch für 5 reale Minuten richtig viel wegschleppen. Das sollte immer bis zum nächsten Händler reichen, ist ansonsten aber keine dauerhafte Lösung des Problems.

7. Du bist Krieger und nicht Koch

Ebenfalls nicht nur schwer, sondern auch relativ unnütz ist sämtliches Essen. Es gibt keinen Grund Ziegenbeine, Wildbret oder Käsescheiben rumzuschleppen, da diese nicht nur nichts wert sind und kaum Gesundheit generieren, sondern auch sauschwer wiegen.

8. Companion-Packesel

In TES5 gibt es eine Vielzahl an möglichen Begleitern. Jeden Companion könnt ihr auch super als Maultier missbrauchen. Der Begleiter wird das ihm zugeteilte Inventar ausserdem sinnvoll einsetzen und so evtl noch besser für Euch kämpfen.

9. Häuser kaufen

In einem eigenen Haus könnt ihr alle möglichen Inventar-Items ablegen, ohne dass Langfinger sie Euch stehlen werden. Das billigste Haus findet ihr in Weißlauf. Es heißt Brisenheim und kostet nur 5.000 Gold. Es gibt Häuser in jeder Stadt, wenn ihr dem Jarl ein bisschen helft.

10. Letzte Rettung: If you can’t make it – fake it!

Wer wirklich gar nicht auf ein ganzes Kaufhaus im Rucksack verzichten mag, kann mithilfe eines Cheats seine Tragfähigkeit anpassen. Einfach mit der „^“-Taste die Konsole öffnen und „player.modav carryweight XXXXX“ auf den Wunschwert setzen, wobei XXXXX für die Tragkraft steht.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 6.4/10 (22 votes cast)
Ständig überladen? Top10 Tipps & Tricks für Sammler, 6.4 out of 10 based on 22 ratings

15 comments… read them below or add one

iPortable Dezember 15, 2011 um 00:26

da fehlt noch der Schlachtrossstein. Bringt +100 Inventar und die angelegte Rüstung wird nicht zum Inventar gezählt und der Spieler nicht durch diese Verlangsamt.

Alex November 30, 2013 um 22:32

Nochn klasse Nebeneffeckt ist, dass sämtliche Rüstungen der Art der Getragenen -vom Helm bis zum Schild- nichts mehr wiegen. Man kann also eine Eisenrüstung anlegen und 1000 weitere Eisenrüstungen mitnehmen. (oder mehr, wenn man die Gedult hat sie zu sammeln…) XD

Dragonier Dezember 16, 2011 um 13:43

Drachenschuppen verkaufen ? … die brauchst du um die drachenrüstungen zu schmieden und bessere gibts nicht !

Hans Dezember 27, 2011 um 19:34

Falsch Drachenrüstungen sind scheiße denn sie Schuppen bringen mehr geld als die Rüstung… Ich habe es Verglichen und ihr werdet es nicht glauben, die Daedra Rüstung ist wesentlich stärker… ,)

iPortable Dezember 16, 2011 um 15:00

das stimmt nicht ganz. Die Daedra Rüstung ist besser als die Drachen und vor allem in Verbindung mit dem Schlatrossstein hat man nicht den negativen Effekt des Gewichts. Aber verkaufen würde ich sie trotzdem nicht, ist ja eine Art Trophäe und deswegen liegt alles in meinem Tresor =)

serroo8 Dezember 27, 2011 um 16:40

wenn man nicht cheaten will kann man notfalls auch zweimal gehen. bis die sachen verschwinden dauert es meistens etwas länger und wenn man glück hat gibts am ende des dungeons oder der höhle nen geheimgang, sodass man den ganzen weg dadurch nicht zweimal gehen muss. so kann man sein zeug fuhre für fuhre bei sich zu hause abladen.

ColaPernod Dezember 27, 2011 um 16:40

Buuuhu cheaten….nur die rüstung, waffe, tränke und dietriche sind notwendig beim start zu einer quest oder dungeon. ein haus als grundlage kann mehr als nur empfohlen werden! und nen Kollegen mittragen lassen ist das beste und dann ab in die nächste stadt, große verkaufsrunde.

schwere rüstung sind aber notwendig auf lange sicht…

Ovaron Dezember 28, 2011 um 09:06

Das mit den Schweren Rüstungen stimmt so nicht. Es kommt auf die Spielweise an. Ich z.B habe mich auf Schleichen, Leichte Rüstung und Bogenschiessen spezialisiert und komme damit überall durch. Selbst Riesen und Drachen lege ich mittlerweile „fast“ ohne Probs um.

Nick Dezember 27, 2011 um 17:22

Wenn man die Drachenrüstungen gemacht hat und auch auf Legendär geuppt hat, kann man die ganzen schuppen undknochen einfach verkaufen…

Benedikt Dezember 27, 2011 um 17:42

Und nicht zu vergessen der Taschendiebstahl perk der auch mal ebenso permanent die Tragfähigkeit um 100 erhöht 🙂

Can Dezember 27, 2011 um 21:24

Es ist doch ganz einfach, mir passiert es bei 12 mal massivem Dwemermatell auch dass ich mal überlstet bin, dann sicht man sich eine Ratte oder so, stopft alles in sie rein und trägt die dann mit sich rum, klappt super 😉

iPortable Dezember 28, 2011 um 11:40

xD einfach super der Tipp 😀 #EPIC
davon musst du unbedingt mal ein video machen und hochladen, fast so lustig wie das ungesehene stehlen im Geschäft.

zurück zum Thema: ich war mittlerweile darauf übergegangen nur noch sachen mitzunehmen die weniger als 10 wiegen oder weniger als 20, dafür aber auch mehr als 1000 Wert sind.
Mittlerweile habe ich auch das verworfen und nehme einfach gar nichts mehr mit. Habe gerade meine erste Million verdient deshalb kann ich mich jetzt „zur Ruhe setzen“ (wie es die Banditen und Söldner immer sagen).

btw. wenn man die 24 Steine von Barenziah gesammelt hat, findet man in jeder 2. Truhe ein paar Edelsteine. Ach und Tränke lohnen sich immer, bsp. Frostbiss wiegt 0.5 und ist „nur“ 21 Wert. Dafür sind es aber 42 Goldstücke pro Gewichtseinheit 😉

streiphi Januar 1, 2012 um 02:54

es wäre doch sehr hilfreich zu wissen welcher händler den meisten Schotter hat denn es ist doch nervtötend durch ganz skyrim zu reiten bzw. zu latschen um das „Gerümpel“ zu verhökern.
Hat da jemand nen tip für mich ?

merci der Streiphi

iPortable Januar 1, 2012 um 15:04

schließ die Diebesgilde ab, dann hast du in jeder großen Stadt einen der 5000 Gold hat. In der Gilde selbst hast du dann eine Frau mit 5000 und direkt daneben noch 4 mit 1500-2500.
In Weißlauf hat die Schmiedin ~2200, dann der Schmied im Haus nochmal ein bisschen weniger. Der Bogenschütze Gegenüber hat nochmal etwa dieselbe Menge an Gold. Dann weiter oben Arcadias Alchemiekessel hat 1000 und der Beletor direkt nebenan um die 1500. Schließlich noch der Hofmagier 500.
… dann ab in die nächste Stadt und dort das selbe Spiel. Einsamkeit hat übrigens die meisten Verkäufer auf einem Haufen. 3 Geschäfte direkt am Eingang und die Treppe hoch nochmal der Schmied und der Bogenschütze. Mit dem 100er Perk von Feilschen lohnt sich außerdem der Zwinkernde Skeever (da sitz ein Gildenmitglied mit 5000) und die 3 Marktstände draußen mit je 1000.

darkdragon1501 Februar 11, 2012 um 16:35

weis ich ich dachte auch erst die drachen rüstung sei besser weil sie auf stufe 100 ist ist sie aber nicht;)